Auszug aus der Frankenpost vom 12. August 2010

Patzelt-Stiftung würdigt Unternehmer

Grosser-Preis-Mittelstand

Hof - Ein Dutzend Unternehmen hat eine weitere Hürde auf dem Weg zum "Großen Preis des Mittelstands" genommen und sich für die Jurystufe qualifiziert. Nun winkt ihnen der Sieg auf Bundesebene. Ausgelobt wird der Preis von der Oskar-Patzelt-Stiftung, die damit vorbildliches Unternehmertum würdigt. Robert Knitt, Unternehmensberater und Leiter der Servicestelle der Oskar-Patzelt-Stiftung, und Ute Coenen, Chefin der Hofer Niederlassung von Rödl & Partner, gratulierten den geehrten Unternehmern zu ihrem Erfolg.

Patzelt-Stiftung
Sie sind Kandidaten für den "Großen Preis des Mittelstands" (von links): Andreas Nuissl, Frank Pichler, Johanna Zintl, Werner Möstl, Robert Knitt, Michael Stelzer, Nurcan Sagner, Dr. Horst Wiesent, Johann Schmidschneider, Reinhard Schreiner, Rainer Denndörfer, Anton Kummert und Monika Mensing. Foto: pr

Auszug aus der Frankenpost vom 19. August 2010

450 Mal im Jahr um die Welt

Jubilare
Die Firma Schreiner-Transporte hat ihre Jubilare geehrt. 26 Frauen und Männer erhalten Urkunden und Geschenke.

Unterhaid/Unterkotzau - 41,1 Millionen Euro Umsatz hat die Firma Schreiner-Transporte im Bilanzzeitraum 2009 erzielt. 239 Mitarbeiter (154 in Unterhaid und weitere 85 im Ausland), darunter neun Auszubildende, legten mit den Lkws eine Strecke von 18,3 Millionen Kilometer zurück. "Das ist 450 Mal rund um die Welt", betonte Geschäftsführer Reinhard Schreiner. 60 000 Pferdestärken seien dazu bewegt worden, die 6,7 Millionen Liter Dieselkraftstoff benötigten - täglich 18 451 Liter Diesel, das einem Laster mit Tankauflieger entspricht.

Anlässlich der Firmenfeier in den Räumen der Falterbräu in Unterkotzau wurden bei Schreiner-Transporte 26 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für ihre jahrzehntelange Treue geehrt.

Vor Jubilaren, Mitarbeitern und Familienangehörigen stellte der Geschäftsführer die eingangs erwähnten Zahlen aus dem Unternehmen vor, das seinen Hauptsitz in Unterhaid hat sowie vier Niederlassungen in West- und Osteuropa. Reinhard Schreiner umriss zudem die Entwicklung des Transportunternehmens seit Gründung im Jahr 1956 bis zum heutigen Tag.

Eigene Lehrlinge werden im Unternehmen seit 1986 ausgebildet. In der Zeit von 1995 bis 2003 gründete Schreiner-Transporte vier weitere Standorte in Belgien, Tschechien, Litauen und Russland.

26 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wurden bei Schreiner-Transporte für ihre jahrzehntelange Treue von Geschäftsführer Reinhard Schreiner (links) sowie den Juniorchefs Anja (vorne, Dritte von links) und Oliver Schreiner (Zweiter von rechts) bei einer Firmenfeier geehrt. Foto: Privat
Holz-Bagger

Unser neuer Flyer:

Spezialfahrzeuge im Holzbereich und Baggerarbeiten.
(PDF, 1,7 MB)

Zur Ansicht benötigen Sie den kostenlosen Acrobat Reader von Adobe
ab Version 6